geschichtensammelstelle – ihre spitalgeschichte

 

an der spurensicherung wird es eine geschichtensammelstelle geben. gesucht sind geschichten rund um das alte spital, das kranken- und pflegeheim trogen.

das haus ist kein gewoehnliches haus, birgt es doch themen, die ans lebendige gehen und spricht von geburt und tod, von beduerftigkeit, schicksal, von hilfe und genesung.

uns interessiert ihre geschichte, die sie mit dem spital verbindet! uns interessiert ihre erinnerung an die zimmer und gaenge, an die terrasse, an den garten, ihre erinnerung an begegnungen mit zimmernachbarn, besuchern, schwestern, pflegern und aerzten, ihre erinnerung an heilmethoden, an operationen und hygienevorstellungen. was hat sich veraendert?
-----------

gerne sammeln wir fuer das kollektive gedaechtnis all die kleinen geschichten, die nicht in den geschichtsbuechern und archiven vorkommen und die doch das leben ausmachen. sie koennen ihre geschichte brieflich, per mail, fax oder und direkt an der spurensicherung erzaehlen.
-----------

post: palais bleu, kantonsschulstrasse 6, 9043 trogen
mail: geschichtensammelstelle@palaisbleu.ch, fax: 071 793 22 29
-----------

geschichtensammelstelle - ihre spitalgeschichte
notation von erlebten spitalgeschichten
mit karin bucher/sonja hugentobler/matthias kuhn/gabriela zumstein

samstag 20. august 2006, 10 bis 17 uhr
-----------

 

 

geschichten aus der geschichtensammelstelle

-----------

elisa bruderer, durch den schnee den hügel hinauf

martha schefer, die scharlach-geschichte

martha schefer, die unglaubliche doktor-geschichte

martha schefer, die bettli-geschichte

stefan preisig, erinnerungen an das spital

rahel müller, im spital singt man selten laut

klaus tobler, operation im spital trogen
-----------

 

 

home | zurück

 

 

 

 

in der ehemaligen apotheke des spitals ...

 

... befindet sich für die dauer der spurensicherung die geschichtensammelstelle.